Silvesterknallerei

Bundesamt warnt vor falschem Umgang mit Böllern

+
Woran erkennt man legale Feuerwerkskörper? Foto: Britta Pedersen

Die Silvesterknallerei ist nicht mehr fern - und Experten warnen vor falschem Umgang damit. Immer wieder stellen Zollbeamte unerlaubtes Feuerwerk aus dem Ausland in Deutschland sicher.

Berlin (dpa) - Raketen, Böller, Batterien - immer wieder wird in Deutschland illegales Feuerwerk aus dem Ausland entdeckt. Über die Gefahren nicht genehmigter Knaller und den sicheren Umgang mit Pyrotechnik will deshalb die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) heute informieren.

Vor allem in der Grenzregion zu Polen stellen Zollbeamte immer wieder unerlaubtes Feuerwerk sicher. Erst am Montag stoppten Zollbeamte nach Angaben des Hauptzollamtes Frankfurt (Oder) auf der Autobahn A15 in Südbrandenburg einen Kleintransporter mit einem außergewöhnlich großen Fund: 2,5 Tonnen Knaller, Raketen und Batterien in Kartons verpackt.

Der Transporter mit niederländischem Kennzeichen war Richtung Berlin unterwegs - an dem Wagen fehlten Warnhinweise zum Gefahrgut.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.