Camorra-Boss in Neapel festgenommen

+
Carabinieri eskortieren Camorra-Boss Michele Cuccaro nach seiner Festnahme. Foto: Ciro Fusco

Neapel (dpa) - Die italienische Polizei hat in Neapel einen seit zwei Jahren gesuchten Camorra-Boss festgenommen. Der 49-jährige Michele Cuccaro gelte als Anführer des gleichnamigen Clans im Osten der Provinz Neapel, meldete die Nachrichtenagentur Ansa.

Ihm würden verschiedene Mafia-Delikte wie Mord, Drogenhandel und Schmuggel vorgeworfen. Innenminister Angelino Alfano erklärte, die Carabinieri hätten nun einen weiteren Clan enthauptet. "Der Staat hat sich wieder einmal als stärker erwiesen", kommentierte er auf Twitter.

Die Camorra ist die neapolitanische Variante der italienischen Mafia. Sie hat keine zentrale Führung, sondern ist in zahlreiche Clans aufgeteilt, die sich zum Teil gegenseitig bekämpfen. Die meisten ihrer älteren Anführer sind in den vergangenen Jahren festgenommen worden. Nun sind sehr junge Gangster nachgerückt, die sich blutige Kämpfe in Neapel und Umgebung liefern.

Innenminister Alfano auf Twitter

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
Kettensäge-Attacke: Täter flüchtig - Neues Fahndungsfoto
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos
Mann verletzt fünf Menschen mit Kettensäge - Fotos
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce

Kommentare