„Zog fauchend ab“

Celler Polizei verscheucht Waschbär aus Katzenkörbchen

+
Der Waschbär „chillte“ nach Polizeiangaben im Katzenkörbchen.

Weil er in einer Wohnung mit Plüschtieren spielte und es sich im Katzenkorb gemütlich machte, hat die Polizei in Celle einen Einsatz gegen eines Wachbären gestartet.

Celle - Das Tier sei durch eine offene Balkontür in die Wohnung einer 34-Jährigen gelangt und habe dort "im Wohnzimmer sein Unwesen getrieben", erklärten die Beamten. Die Frau habe verzweifelt die Polizei gerufen. "Zwischenzeitlich hatte das recht zutrauliche Tier offenbar seinen Spaß", erklärte die Polizei. "Es spielte mit Kuscheltieren und chillte im Katzenkörbchen - als die Polizisten Beamten dem Störenfried Einhalt geboten, zog er fauchend wieder ab."

afp

Auch interessant

Meistgelesen

Bizarrer Trennungsgrund: Verlobung platzt, weil Mann bei Ring eine Fehlentscheidung trifft
Bizarrer Trennungsgrund: Verlobung platzt, weil Mann bei Ring eine Fehlentscheidung trifft
Büro-Nerd wird zum Frauenschwarm: Unfassbar, wie dieser Mann jetzt aussieht
Büro-Nerd wird zum Frauenschwarm: Unfassbar, wie dieser Mann jetzt aussieht
Ekel-Tat: Mann soll 20-Jähriger in S-Bahn auf Oberschenkel onaniert haben
Ekel-Tat: Mann soll 20-Jähriger in S-Bahn auf Oberschenkel onaniert haben
Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details
Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details

Kommentare