Tote bei Explosion in Feuerwerksfabrik

+
Die Feuerwehr kämpfte nach der Explosion gegen die Flammen.

Peking - Bei einer Explosion in einer chinesischen Feuerwerksfabrik sind mindestens 13 Menschen getötet und 148 weitere verletzt worden.

Die Wucht der Detonation war in einem Umkreis von rund fünf Kilometern zu spüren, mehrere Gebäude wurden zerstört. Zum Zeitpunkt des Unfalls arbeiteten etwa 50 Menschen in der Fabrik in Yichun in der Provinz Hailongjiang, wie die Behörden mitteilten. Die Ursache der Explosion war zunächst nicht bekannt.

Aufgrund mangelhafter Sicherheitsvorkehrungen kommt es in China aber immer wieder zu derartigen Unfällen. In der Stadt Meihekou im Nordosten des Landes riss ein defekter Fahrstuhl am Montag elf Menschen in den Tod. Der Unfall ereignete sich auf einer Baustelle. Der Fahrstuhl stürzte nach Angaben der Stadtverwaltung zwölf Stockwerke in die Tiefe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London

Kommentare