Rasende Dackel rennen um die Goldene Wurst

+
Das Tempo beim Dackelrennen war überschaubar.

Itzehoe - Es ging um die “Goldene Wurst von Itzehoe“: Beim 7. Itzehoer Dackelrennen waren am Sonntag mehr als 70 rasende Dackel und “Nichtdackel“ aus Norddeutschland und Dänemark am Start.

In der Stadt in Schleswig-Holstein zeigten sich die vor allem die echten Dackel als typische Vertreter ihrer Rasse. Während einige mit fliegenden Ohren und blitzenden Augen die 50 Meter lange Grasbahn bis ins Ziel rannten, schritten andere die Strecke ruhig und gelassen ab. Andere liefen gar nicht erst los.

Mit ihren kurzen Beinen sind Kurzhaar-, Langhaar- oder Rauhhaardackel nicht für hohes Tempo geschaffen. Sie erreichen gerade einmal Tempo 25. Schnittige Windhunde können bis zu 70 Kilometer in der Stunde schnell rennen.

Hier die Bilder vom Hunderennen um die "Goldene Wurst von Itzehoe"

Alles für den Dackel! Hunderennen um die "Goldene Wurst von Itzehoe"

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare