Dealer versteckte seine Drogen im Bauchspeck

Bautzen - Seinen Bauchspeck hat ein Mann aus Sachsen über mehrere Jahre als Drogenversteck genutzt und seinen gefährlichen Stoff so unauffällig befördert.

Der 26-Jährige aus Löbau im Landkreis Görlitz soll Drogen teilweise unter einer Bauchfalte transportiert haben, teilte das Landgericht Bautzen am Freitag mit. So wird im vorgeworfen, von 2007 bis 2010 Crystal - eine gefährliche synthetische Droge - auf diese Weise befördert zu haben.

Den Stoff soll er in kleinen Mengen zwischen einem und zehn Gramm für 50 bis 60 Euro je Gramm verkauft haben. Der Mann ohne Beruf, der zuletzt in Bautzen wohnte, muss sich von Dienstag (12. Juli) an wegen Drogenhandels vor einer Strafkammer verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare