In den österreichischen Alpen

Deutscher Bergsteiger stürzt in den Tod

Salzburg - Ein deutscher Rentner ist beim Bergsteigen in Österreich tödlich verunglückt. Der 83-Jährige rutschte auf einem markierten Steig aus und fiel in eine tiefe Schlucht.

Ein deutscher Rentner ist beim Bergsteigen in Österreich tödlich verunglückt. Der 83-jährige aus dem Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen) rutschte auf einem markierten Steig aus und stürzte in eine rund 300 Meter tiefe Schlucht, bestätigte die Polizei in Salzburg am Sonntag.

Das Unglück sei Samstagnachmittag auf etwa 2300 Meter Höhe zwischen den Gipfeln Kreuzhöhe und Gumma im Gebiet der Gemeinde Göriach (Bundesland Salzburg) geschehen. Der österreichische Begleiter des Abgestürzten, ein 63 Jahre alter Bekannter, alarmierte den Rettungsdienst. Der Notarzt eines Rettungshubschraubers konnte aber nur noch den Tod des abgestürzten Rentners und Hobby-Bergsteigers feststellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Hochwasser: Landkreis Goslar ruft Katastrophenalarm aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei

Kommentare