Deutscher im Zermatt in den Tod gestürzt

Auf einem vereisten Wanderweg ist ein Deutscher in den Schweizer Alpen tödlich verunglückt.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der der 31-jährige am Freitag unweit des Matterhorn in der Nähe von Zermatt als Teil einer fünfköpfigen Gruppe unterwegs. Die Wanderer waren gerade von der Schönbielhütte aufgebrochen, als der Mann aus Nordrhein-Westfalen auf dem vereisten Weg ausrutschte und einen steilen Hang hinunterstürzte. 

Rettungskräfte erreichten kurz darauf mit einem Helikopter die Unfallstelle auf rund 2700 Meter Seehöhe, doch der Wanderer war bereits tot. Die genaue Herkunft des Mannes machte die Polizei nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Tochter tötet Vater, nachdem sie in einer Schachtel verstörende Fotos findet
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 
Nach Höhlen-Drama: Jungen lachen bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.