Serfaus

Lawinenunglück in Österreich: Deutscher Skifahrer stirbt

+
Rettungskräfte am Pezid in Serfaus (Österreich). Ein Toter bei Lawine in Österreich

Tragisches Unglück in Serfaus: Ein deutscher Skifahrer ist in Österreich in einer Lawine ums Leben gekommen. 

Serfaus - Der Mann, dessen Alter und genaue Herkunft zunächst nicht feststanden, war nach Angaben der Bergbahnen mit einem anderen Skiläufer abseits der Piste in Serfaus (Bezirk Landeck) unterwegs. Der Tourist konnte nach rund 30 Minuten geborgen werden. Sofort eingeleitete Reanimationsversuche blieben jedoch erfolglos, teilten die Bergbahnen weiter mit. 

Lawine selbst ausgelöst?

Der Begleiter wurde nur teilweise verschüttet und konnte unverletzt befreit werden. Die rund 150 Meter lange und 70 Meter breite Lawine war am Mittag wahrscheinlich von den beiden selbst losgetreten worden. Nach den jüngsten Schneefällen herrscht vielerorts in Österreich erhebliche Lawinengefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt 
20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt 
Heftige Unwetter! Die Sturm-Bilanz der Feuerwehr und Polizei
Heftige Unwetter! Die Sturm-Bilanz der Feuerwehr und Polizei
Profi-Sportlerin bei Amokfahrt schwer verletzt - ein Zufall rettete ihr das Leben
Profi-Sportlerin bei Amokfahrt schwer verletzt - ein Zufall rettete ihr das Leben
Moorbrand wird zum Katastrophenfall
Moorbrand wird zum Katastrophenfall

Kommentare