Tödlicher Unfall auf dem Bau

Deutscher stirbt in Österreich bei Sturz aus achtem Stock

Innsbruck - Grausiger Unfall in Innsbruck: Dort ist ein 28-jähriger Deutscher am Dienstag bei Bauarbeiten rücklings 20 Meter in die Tiefe gestürzt und ums Leben gekommen.

„Der 28-Jährige wollte einen Querbalken des Rahmens lösen, was ihm jedoch nicht gelang und er plötzlich abstürzte“, erklärte die Polizistin. Der Arbeiter, der schon lange in dem Land lebte, schlug zunächst auf einem Vordach des Hochhauses auf und fiel danach auf einen Parkplatz vor dem Gebäude. Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife hatte den Sturz beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Kurz nach dem Unfall starb der Mann in einer Innsbrucker Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschende Studie zu Biontech und Moderna – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?
Überraschende Studie zu Biontech und Moderna – Nebenwirkungen wie AstraZeneca?
Kreuzimpfung aus Astrazeneca und Biontech: Vor- und Nachteile
Kreuzimpfung aus Astrazeneca und Biontech: Vor- und Nachteile
Corona: Inzidenz im Freistaat sinkt weiter - doch Deutschlands Top-Hotspots noch immer in Bayern
Corona: Inzidenz im Freistaat sinkt weiter - doch Deutschlands Top-Hotspots noch immer in Bayern
Bayern-Inzidenz nähert sich nächstem wichtigen Grenzwert - Deutschlands Super-Hotspots im Freistaat
Bayern-Inzidenz nähert sich nächstem wichtigen Grenzwert - Deutschlands Super-Hotspots im Freistaat

Kommentare