Das könnte Sie auch interessieren

Große Trauer: Polizistin stirbt im Einsatz bei furchtbarem Unfall - Neue Details bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt im Einsatz bei furchtbarem Unfall - Neue Details bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt im Einsatz bei furchtbarem Unfall - Neue Details bekannt
Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er dabei vergessen

Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er dabei vergessen

Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er dabei vergessen
Horror-Unfall: Geisterfahrer (82) rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Horror-Unfall: Geisterfahrer (82) rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Horror-Unfall: Geisterfahrer (82) rast in Familie und stirbt - Eltern und Kind in Lebensgefahr

Prozess in Köln 

Dieser Anwalt bringt unglaublich dreisten Spruch vor Gericht - und gewinnt damit

+
Claus Eßer, hier auf einem Archivfoto.

Gleich zu Beginn des Prozesses gegen seinen Mandaten sagte dieser Strafverteidiger das Urteil voraus - und behielt damit recht. 

Köln - Claus Eßer, Anwalt aus Köln, sorgte in einem Prozess für Aufsehen, wie express.de berichtet. Denn gleich zu Beginn sagte er, „da es ohnehin zum Freispruch kommt“, könne sich die Richterin auch das Mitschreiben ersparen. Ein dreister Spruch! Mit dem er recht behielt ...

Seinem Mandaten warf man vor, sich an einem Überfall in Mülheim beteiligt zu haben. April 2013 waren mehrere Personen in eine Wohnung gestürmt, mit der Absicht, Marihuana zu stehlen. Als die Täter dort aber keine Drogen fanden, entschieden sie sich dazu, andere Dinge zu stehlen. Sie nahmen Fernseher, Laptop, iPhone und eine Playstation mit Spielen mit. Dazu nutzen sie auch eine „täuschend echt aussehende Spielzeugpistole", wie es in der Anklage hieß. 

Der 27-Jährige wurde für die Beteiligung an diesem Raub angeklagt und vor das Landgericht in Köln gestellt. Sein Strafverteidiger Claus Eßer (50) kündigte schon im Vorfeld das Urteil an - Freispruch. 

Denn dem Angeklagte konnte man kein Verbrechen nachweisen. Zeugenaussagen ergaben, dass er zwar am Tatort gesehen wurde, allerdings einige Zeit vor dem Verbrechen. 

So bewahrheitete sich die Vorhersage seines Strafverteidigers und die Vorsitzende Richterin der 20. Großen Strafkammer sprach den Angeklagten frei. Eßer hat nun nicht nur einen Sieg vor Gericht errungen, sondern auch noch den Titel „Kölns frechster Anwalt“ (express.de) bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fahndung der Polizei Bremen

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst - neue Details zur ansteckenden Krankheit der Mutter

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst - neue Details zur ansteckenden Krankheit der Mutter

Experte meldet sich zu Wort

Nach 19,5 Grad: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Nach 19,5 Grad: Hoch „Dorit“ verabschiedet sich - doch es gibt eine gute Nachricht

Alle wichtigen Infos

Zeitumstellung 2019 auf Sommerzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Zeitumstellung 2019 auf Sommerzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Auch interessant

Meistgelesen

Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Zwillinge bei schwerem Unfall im Auto - Fehler der Mutter hat furchtbare Folgen
Zwillinge bei schwerem Unfall im Auto - Fehler der Mutter hat furchtbare Folgen

Kommentare