An Autobahnparkplatz

Unfalldrama auf der A2: Zweites Auto rast in Unglücksstelle - drei Tote

Ein schrecklicher Unfall an einem Parkplatz an der A2 hat am Dienstagabend drei Tote und mehrere Schwerverletzte gefordert. 
+
Ein schrecklicher Unfall an einem Parkplatz an der A2 hat am Dienstagabend drei Tote und mehrere Schwerverletzte gefordert. 

Ein schrecklicher Unfall an einem Parkplatz an der A2 hat am Dienstagabend drei Tote und mehrere Schwerverletzte gefordert. 

Castrop-Rauxel - Zwei Autofahrer und ein Ersthelfer sind bei zwei Unfällen am A2-Parkplatz Ickern bei Castrop-Rauxel nahe Dortmund (NRW) gestorben. Weitere Zeugen und Ersthelfer wurden teils schwer verletzt. 

Zunächst war am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr ein BMW in Höhe der Parkplatzzufahrt ins Schleudern geraten und gegen den Anhänger eines geparkten niederländischen Lkw geprallt, berichtet WA.de*. Das Auto sei dann zurückgeschleudert und gegen einen weiteren abgestellten Lastwagen gekracht, das zerstörte Auto klemmte unter dem Anhänger. Der Fahrer starb. 

An der Unfallstelle geschah das zweite Unglück: Ein herannahender Mercedes erfasste den Fahrer eines niederländischen Lkw, der herbeieilte, um zu helfen. Dannraste das Auto ungebremst in das Trümmerfeld des ersten Unfalls. Auch der Lkw-Fahrer und der Mann im Mercedes waren sofort tot. 

Die Polizei spricht von weiteren Schwerverletzten, wie viele genau, war am Mittwochmorgen noch unklar. Die Bergungsarbeiten dauerten da noch an. 

*WA.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Risikogebiete aktuell: RKI-Warnungen im Überblick - in Europa und weltweit
Corona-Risikogebiete aktuell: RKI-Warnungen im Überblick - in Europa und weltweit
Corona in Bayern: Söder wird deutlich - „Kann keine Entwarnung geben“
Corona in Bayern: Söder wird deutlich - „Kann keine Entwarnung geben“
Sexistisch? Österreichisches Bundesheer zieht Werbefilm zurück
Sexistisch? Österreichisches Bundesheer zieht Werbefilm zurück
Corona in Bayern: Zahlen in München überraschen - Kommen schon bald neue Maßnahmen?
Corona in Bayern: Zahlen in München überraschen - Kommen schon bald neue Maßnahmen?

Kommentare