Nach Autounfall

Dresdnerin von Ampel erschlagen

Dresden - Tragisches Unglück: Nach einem Autounfall ist eine Fußgängerin in Dresden von einer umgeknickten Ampel erschlagen worden.

Auslöser war nach ersten Ermittlungen ein 25-Jähriger, der am Samstagabend mit seinem Auto gegen einen Ampelmast fuhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Ampel knickte um und stürzte auf die 53-Jährige, die schwer am Kopf verletzt wurde. Sie starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Warum der 25-jährige Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, war auch am Sonntag noch nicht eindeutig geklärt - die Polizei vermutet überhöhte Geschwindigkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3

Kommentare