Edelsteinauktion: Birma erlöst 1,1 Milliarden Euro

Rangun - Birma hat nach dem Bericht einer staatlichen Zeitschrift bei einer Edelsteinauktion einen Erlös von 1,1 Milliarden Euro erzielt. Wie die Versteigerung ablief und wozu sie diente:

Die Wochenzeitschrift “Voice“ berichtete am Samstag, bei der Auktion seien in diesem Monat 22.317 Lose Jade, 284 Lose Edelsteine und 355 Lose Perlen versteigert worden. Bei der Hauptauktion im März hatte Birma einen Erlös von rund 2,8 Milliarden Dollar (zwei Milliarden Euro) erzielt. Birma ist einer der weltweit größten Produzenten von Jade und Rubinen. Die Edelsteinauktionen sind einer der wichtigsten Devisenbringer für die vom Militär dominierte Regierung, die wegen ihrer Menschenrechtspolitik international isoliert ist. Die USA verabschiedeten 2008 ein Gesetz gegen die Einfuhr von Edelsteinen aus Birma.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare