Edvard-Munch-Diebe verurteilt

Stockholm - Ein schwedisches Gericht hat drei Männer wegen des Diebstahls eines Gemäldes von Edvard Munch verurteilt, der vom Museum gar nicht bemerkt worden war.

Das Bezirksgericht in Malmö erklärte die Männer am Mittwoch für schuldig, das Werk “Zwei Freunde“ und zwei Arbeiten von schwedischen Künstlern im Wert von insgesamt zehn Millionen Kronen (knapp 1,1 Millionen Euro) aus einem Lager des Museums gestohlen zu haben.

Das Museum hatte zuvor abgehängt und eingelagert. Die Tat kam erst ans Licht, als die Polizei im Rahmen anderer Ermittlungen auf die Gemälde stieß. Einer der Männer muss nun für sechs Monate ins Gefängnis. Zwei weitere erhielten Geldstrafen, alle drei müssen Schadenersatz in Höhe von 33.000 Kronen (3.700 Euro) leisten.

dapd

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert

Kommentare