Eisbär Knut lebt wieder bei seiner Mutter

+
Eisbär Knut (vorn) blickt am Donnerstag im Zoo in Berlin zu seiner 24-jährigen Mutter Tosca.

Berlin - Der Berliner Eisbär Knut und seine Mutter Tosca leben nach fast vierjähriger Trennung wieder zusammen. Beide müssen sich scheinbar erst aneinander gewöhnen.

Seit Mittwoch sind beide Tiere im großen Gehege des Hauptstadtzoos untergebracht, wo sie sich zunächst beschnupperten.

“Es ist alles im positiven Bereich“, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Der im Dezember 2006 geborene Knut und seine Mutter hatten bislang getrennte Quartiere. Künftig soll der inzwischen 270 Kilogramm schwere Zoo-Star Knut als Zuchtbulle für Nachwuchs sorgen.

Dazu soll er mit Nancy und Katjuscha noch mehr weibliche Gesellschaft bekommen. Wann die beiden zu ihm ziehen, steht der Sprecherin zufolge noch nicht fest.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare