Auch Deutsche verletzt

Elf Verletzte bei Unfall im Arlbergtunnel in Österreich

+
Rettungskräfte bei ihrem Einsatz an der Unfallstelle im Arlbergtunnel nahe Innsbruck. Foto: Zeitungsfoto.At

St. Anton (dpa) - Im österreichischen Arlbergtunnel sind bei einem schweren Verkehrsunfall elf Menschen verletzt worden. Drei Deutsche aus der Nähe von Konstanz kamen am Sonntag mit leichten Blessuren davon, sagte ein Beamter der Autobahnpolizei in Imst der Deutschen Presse-Agentur.

Vier Schwerverletzte wurden in umliegende Krankenhäuser geflogen. Der Tunnel, der eine wichtige Verbindung zwischen Tirol und Vorarlberg ist, war während des Rettungseinsatzes für mehrere Stunden gesperrt.

Am Sonntagnachmittag geriet ein britischer Lenker in dem fast 14 Kilometer langen Tunnel auf die Gegenfahrbahn und krachte in ein deutsches und zwei schweizerische Autos. Zwei Personen waren eingeklemmt und mussten von Rettungskräften aus ihren Fahrzeugen geschnitten werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
Studentin glaubt, mit ihrem Freund zu schlafen - dann sieht sie, wer er wirklich war
Gondel-Crash im Zillertal - Neue Details
Gondel-Crash im Zillertal - Neue Details
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Passagier geht es schlecht: Eurowings-Maschine muss in Nürnberg zwischenlanden
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder
Bei Horror-Unfall auf A6 schwer verletzt: Überleben von Welpe Sarah grenzt an ein Wunder

Kommentare