Stufe fünf auf der Richterskala

Erdbeben erschüttert Südosten Frankreichs

Embrun - Ein Erdbeben der Stärke fünf hat am Montagabend im Südosten Frankreichs zahlreiche Menschen aufgeschreckt.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr aber niemand, auch gab es keine größeren Schäden. Die Behörden meldeten lediglich einige herabgestürzte Schornsteine und Risse in Häusern.

Das Beben ereignete sich nach Angaben des nationalen Erdbeben-Überwachungszentrums um 21.27 Uhr. Das Epizentrum lag in den Alpen nahe den Ortschaften Châteauroux-les-Alpes und Embrun. Es war aber in weiten Teilen des Südostens Frankreichs zu spüren, etwa in Grenoble und Nizza.

Im Département Alpes-Maritimes gingen in der ersten halben Stunde nach dem Beben bei der Feuerwehr 600 Anrufe ein. Experten zufolge ereignet sich ein Beben dieser Stärke in Frankreich etwa alle zehn Jahre, in den Alpen etwa alle 30 Jahre.

AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt

Kommentare