Erneut Mann in Berlin bewusstlos geprügelt

Berlin - Erneut ist in Berlin ein Mann bis zur Bewusstlosigkeit geprügelt worden. Vier Unbekannte schlugen und traten Bezirk Friedrichshain auf den 29-Jährigen ein, bis er sich nicht mehr regte.

Zeugen alarmierten die Polizei. Das Quartett flüchtete jedoch unerkannt, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Die Tat ereignete sich am Samstagabend.

Der Verletzte, der zwischenzeitlich das Bewusstsein wiedererlangt hatte, kam mit inneren Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Lebensgefahr besteht nicht. Zum Tatgeschehen wollte sich der Mann Polizeiangaben zufolge nicht äußern.

Ebenfalls am Wochenende war ein 29-jähriger Mann auf dem U-Bahnhof Berlin-Friedrichstraße angegriffen und misshandelt worden. Er liegt mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus. Zwei 18-jährige Tatverdächtige wurden gefasst.

In den vergangenen Monaten war es wiederholt zu brutalen Übergriffen auf Bahnhöfen der Hauptstadt gekommen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
WELT
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
WELT
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten
WELT
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten

Kommentare