Erste Maschine aus Tokio landet in München

München - Nach dem verheerenden Erdbeben in Japan ist am Samstagabend eine erste Lufthansa-Maschine aus Tokio in München gelandet.

Die Passagiere kamen mit der LH 715 gegen 19.00 Uhr in der bayerischen Landeshauptstadt an. Die Maschine mit rund 300 Plätzen war in Japan um 14.49 Uhr Ortszeit mit knapp eineinhalbstündiger Verspätung gestartet.

Crew wie auch Passagiere bräuchten derzeit etwa die vierfache Zeit, um zum Airport zu kommen, erläuterte Lufthansa-Sprecher Florian Gränzdörffer. “Am Flughafen gibt es nach den Informationen, die wir haben, keine chaotischen Szenen. Es herrscht ruhiger, geordneter Betrieb. Aber die Wege dorthin sind sehr aufwendig.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Hochwasser: „Der Ort läuft voll“
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare