Neun Verletzte

Mönchengladbach: Explosion in Mehrfamilienhaus 

+
In einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach ist es zu einer Explosion gekommen.

Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind mehrere Menschen verletzt worden. Die Detonation könnte absichtlich herbeigeführt worden sein.

Mönchengladbach - Bei einer Explosion in einem Mehrfamilienhaus in Mönchengladbach sind neun Menschen leicht verletzt worden - sie klagten über Rauchgasbeschwerden. Es bestehe der Verdacht, dass ein 22 Jahre alter Bewohner die Explosion vorsätzlich herbeigeführt habe, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Ein Hausbewohner hatte am Montagnachmittag einen lauten Knall gehört. Eine Wohnung auf der ersten Etage des Hauses brannte, es entwickelte sich starker Rauch.

Das Wohnhaus musste evakuiert werden. Nach ersten Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass der 22-Jährige für die Explosion verantwortlich ist. Die Polizei nahm den Verdächtigen fest. Die Hintergründe waren noch unklar - einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei ersten Erkenntnissen zufolge am Montagabend aus. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch
Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik
Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!
Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 
Mordfall Susanna: Zweiter Haftbefehl gegen Ali B. wegen Vergewaltigung 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.