Facebook-Fotos verraten Camorra-Boss in Spanien - verhaftet

Neapel - Von seiner Freundin auf Facebook eingestellte Fotos von der Costa del Sol haben einen gefährlichen Camorra-Boss verraten.  Jetzt sitzt der Mafiosi hinter Gitter.

Spanische und italienische Ermittler nahmen den 39-jährigen Salvatore D'Avino jetzt in Marbella fest.

Der wegen Drogenhandels gesuchte Mann, der auf der Liste der 100 gefährlichsten flüchtigen Kriminellen Italiens stehe, habe sich seit Jahren in Marokko versteckt gehalten, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch berichtete. Seine marokkanische Freundin sei dann für eine Entbindung nach Marbella gefahren, er sei ihr nachts mit einem Motorboot gefolgt.

Eine abgefangene E-Mail und ein Anruf der Frau in Neapel hätten die Ermittler aufhorchen lassen, die Facebook-Fotos hatten dann den Aufenthaltsort des Mannes vom “Giuliano“-Clan endgültig verraten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare