Fall Mirco: Bundesweit Hinweise auf gesuchten Wagen

+
Nach einem Passat wie diesem fahndet die Polizei im Fall des verschwundenen Mirco aus Grefrath.

Grefrath - Im Fall des verschwundenen elfjährigen Mirco aus Grefrath gehen aus dem gesamten Bundesgebiet Hinweise auf den gesuchten VW Passat Kombi ein. 5900 Tipps habe die Polizei bereits bekommen.

Insgesamt seien aus der Bevölkerung bereits 5900 Tipps eingetroffen, sagte Polizeisprecher Willy Theveßen am Dienstag in Mönchengladbach. Die Sonderkommission gehe auch dem Hinweis eines Rentners nach, der drei Tage nach der Entführung Mircos im 110 Kilometer entfernten Lünen bei Dortmund auf einem Supermarkt-Parkplatz einen Jungen reglos auf dem Rücksitz eines Passats gesehen haben will. Der Fahrer sei gekommen, habe den Kopf gesenkt, sei wortlos eingestiegen und mit Vollgas weggefahren.

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10)

Bilder von den Ermittlungen im Fall Mirco (10) aus Grefrath

Mirco (10) aus Grefrath (Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen) verschwand am 3. September 2010 auf dem Heimweg. © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath brennen Kerzen im Eingangsbereich. © dpa
In der katholischen Pfarrkirche St. Laurentius in Grefrath fand ein Gedenkgottesdient für den vermissten zehnjährigen Jungen Mirco statt. © dpa
Polizisten besprechen in Grefrath die weitere Suche im Fall des vermissten Mirco. © dpa
Ein Suchplakat im Fall Mirco hängt in Grefrath in einer Eisdiele. © dpa
Ein Polizist trägt eine Karte der Umgebung unter dem Arm. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten stehen in Grefrath auf einer Kuhweide. © dpa
Polizisten schauen in einen Mülleimer. © dpa
Polizisten sprechen mit Anwohnern. © dpa
Ein Polizeihubschrauber überfliegt ein Suchgebiet. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Polizisten suchen nach weiteren Spuren im Fall Mirco. © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Die Polizei sucht in Grefrath nach dem verschwundenem Mirco (10). © dpa
Der verschwundene Mirco (10). © dpa

Lesen Sie auch:

Heiße Spur im Fall Mirco: Polizei sucht Passat-Fahrer

Die “Bild“-Zeitung berichtete am Dienstag von dem Zeugen und seinem “möglicherweise entscheidenden Tipp“. “Wir haben mit dem Mann gesprochen. Er konnte uns ein Fragment des Kennzeichens mitteilen. Wir sehen gute Chancen, das Auto und seinen Fahrer zu ermitteln“, hieß es bei der Polizei. Bei der Sonderkommission gilt die Beobachtung allerdings nur als mäßig interessant: “Wir haben wertvollere Hinweise“. Die Ermittler halten es für sehr unwahrscheinlich, dass der Entführer Mircos drei Tage nach der Tat offen mit dem Kind im Auto herumgefahren sein könnte.

Alle Polizeidienststellen in Deutschland sind aufgerufen, höchstens fünf Jahre alte VW Passat Kombis zu ermitteln, die vor zwei Monaten am Niederrhein unterwegs waren. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Entführer Mircos einen solchen Wagen bei dem Verbrechen benutzt hat. Der elfjährige Mirco wird seit dem 3. September vermisst. Die Polizei geht von einem Sexualverbrechen aus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor Sturmflut an der Nordseeküste
WELT
Warnung vor Sturmflut an der Nordseeküste
Warnung vor Sturmflut an der Nordseeküste
Kanzleramts-Chef Braun und Kretschmer fordern Lockdown - Lindner: „Viele Maßnahmen noch nicht ausgeschöpft“
WELT
Kanzleramts-Chef Braun und Kretschmer fordern Lockdown - Lindner: „Viele Maßnahmen noch nicht ausgeschöpft“
Kanzleramts-Chef Braun und Kretschmer fordern Lockdown - Lindner: „Viele Maßnahmen noch nicht ausgeschöpft“
RKI nimmt neben Infektionszahl Krankheitslast in den Fokus
WELT
RKI nimmt neben Infektionszahl Krankheitslast in den Fokus
RKI nimmt neben Infektionszahl Krankheitslast in den Fokus
Sturmflut an der Nordsee bleibt im Rahmen
WELT
Sturmflut an der Nordsee bleibt im Rahmen
Sturmflut an der Nordsee bleibt im Rahmen

Kommentare