Bruder geht auf Schwester los

Falsche Unterhose löst Messerattacke aus

Krefeld - Wegen einer falsch sortierten Unterhose soll ein 25-Jähriger vom Niederrhein versucht haben, seine Schwester umzubringen.

Seit Mittwoch muss sich der Angeklagte aus Grefrath wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht in Krefeld verantworten. Die Geschwister wohnten noch bei den Eltern. Weil die 26-Jährige eine Unterhose des Vaters auf das Bett ihres arbeitslosen Bruders gelegt hatte, soll dieser sich wutentbrannt mit einem Brotmesser auf seine Schwester gestürzt haben.

Die Messerattacke hatte die junge Frau noch abwehren können, ihr Bruder soll sie dann aber gewürgt haben. Mit Platzwunden, Prellungen und einer Gehirnerschütterung hatte die 26-Jährige mehrere Tage in einem Krankenhaus gelegen. Er habe seine Schwester zum Schweigen bringen wollen, sagte der 25-Jährige beim Prozessauftakt. Die Verhandlung wird am 10. März fortgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod
Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Kommentare