Familiendrama in Heilbronn: Flüchtiger fährt Polizei davon

+
Am Freitag (23.12.2011) ist in Heilbronn der Tatort einer Schießerei mit Polizeiabsperrband abgesperrt.

Heilbronn - Nach dem blutigen Familiendrama in Heilbronn sucht die Polizei weiter mit Hochdruck nach dem Täter. Beamten hatten den Flüchtigen am Freitag kurz gesehen. Doch dann fuhr er ihnen einfach davon.

Lesen Sie dazu auch:

Familiendrama: Onkel schießt auf Mann der Nichte

Einen Tag nach dem blutigen Familiendrama in Heilbronn fehlt von dem Täter jede Spur. Die Polizei fahnde landesweit mit Hochdruck nach dem 33-Jährigen, sagte ein Beamter am Samstagmittag. Der Gesuchte ist polizeibekannt und gilt laut Mitteilung als „gewalttätig und gefährlich“. Er hatte am Freitagnachmittag den Ehemann seiner Nichte durch Schüsse und Messerstiche schwer verletzt. Das 32-jährige Opfer ist nach einer Operation außer Lebensgefahr.

Der Fluchtwagen des Täters wurde am Freitagabend von Beamten der Kriminalpolizei in Pleidelsheim im Landkreis Ludwigsburg gesehen. Bevor die Polizei die Verfolgung aufnehmen konnte, raste der Mann in Richtung Autobahn 81 davon.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter bei dem Familienstreit den Ehemann seiner Nichte angriff, weil er mit der vor wenigen Tagen geschlossenen Ehe nicht einverstanden war. Der Ehemann hatte in einem Auto auf seine Frau gewartet. Nach den Schüssen konnte er schwer verletzt aus dem Auto fliehen, ehe ihn der 33-Jährige wenige Meter weiter einholte und auf ihn einstach.

dpa

Meistgelesen

Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Geiselnahme in Berlin-Neukölln beendet - Polizei überwältigt Mann
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare