Modewoche in Berlin

Stars zur Fashion Week erwartet

+
Auf der Mercedes-Benz Fashion Week präsentieren Models unter anderem Mode des Labels Hugo Boss.

Berlin - Mit der Fashion Week in der Bundeshauptstadt ist heute die größte Modenschau Deutschlands eröffnet worden. Verteilt über ganz Berlin präsentieren mehr als 150 Designer und Künstler bis Sonntag, 8. Juli, ihre neuesten Arbeiten.

Die Showroom Days sind ein Schaufenster für junge Berliner Kreative, aber auch für nationale und internationale Labels.

Herzstück der Modewoche ist die Mercedes-Benz Fashion Week, die am Mittwoch eröffnet wird. Bis zum Samstag präsentieren dort mehr als 50 renommierte Designer sowie Nachwuchslabels den geladenen Gästen ihre neuesten Entwürfe. Die Shows der Marken Escada Sport, Hugo Boss und Schumacher können auch per Livestream im Internet verfolgt werden.

So heiß ist die Fashion Week in Paris

So sexy und skurril ist die Fashion Week in Berlin

Ein weiterer Schwerpunkt der Modewoche sind Fachmessen wie die Bread & Butter (4. bis 6. Juli) und die Premium (4. bis 6. Juli). Zu den Partys und Shows werden in den kommenden Tagen auch zahlreiche Stars und Sternchen in Berlin erwartet.

Daneben zeigt sich die Fashion Week erneut von ihrer grünen Seite. Unter anderem legen der Lavera Showfloor Berlin, der Green-Showroom und die Ethical Fashion Show den Fokus auf ökologisch und sozialverträglich gefertigte Produkte.

Die Berliner Modewoche wächst seit Jahren. Sie steht in Konkurrenz zu den Fashion Weeks in Paris, London, Mailand und New York. Im vergangenen Jahr kamen rund 250.000 Modeinteressierte, Einkäufer und Journalisten nach Berlin. Die Veranstalter rechnen diesmal mit mindestens ebenso vielen Besuchern.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Polizei stoppt Auto mit sieben Kindern auf umgeklappter Rückbank
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3

Kommentare