Fallschirm-Stunden für UN-Generalsekretär

Baumgartner will mit Ban Ki Moon springen

+
Felix Baumgartner hat am Dienstag UN-Generalsekretär Ban Ki Moon getroffen und ihm gleich ein Angebot gemacht. Er will ihm Fallschirmsprung-Stunden geben.

New York - Nach seinem todesmutigen Sprung vom Rande der Stratosphäre will Felix Baumgartner nun keinem geringeren als UN-Generalsekretär Ban Ki Moon das Fallschirmspringen lehren.

Fallschirmspringen mit dem „Furchtlosen Felix“? Wahrscheinlich nicht jedermanns Sache und auch UN-Generalsekretär Ban Ki Moon schien über die Möglichkeit zu Fallschirmsprung-Stunden mit Felix Baumgartner nicht sonderlich in Begeisterung zu geraten.

Nach seinem todesmutigen Sprung vom Rand der Stratosphäre bot der Österreicher dem UN-Generalsekretär am Dienstag an, ihm das Fallschirmspringen beizubringen. Zuvor hatte Ban während eine Fototermins in New York seine Bewunderung über Baumgartners jüngsten Rekordsprung aus einer Höhe von fast 39 Kilometern ausgedrückt.

Felix Baumgartner gelingt Rekordversuch - Bilder vom Sprung aus dem All

Felix Baumgartner gelingt Rekordversuch - Bilder vom Sprung aus dem All

Als der UN-Generalsekretär dann gestand, dass er noch nie Fallschirm gesprungen sei, kam die Offerte: „Das ist Ihre Gelegenheit. Ich bringe es ihnen bei“, sagte Baumgartner. So recht wollte Ban dann auf das Angebot nicht eingehen, revanchierte sich bei Baumgartner aber mit einem dicken Lob. Dieser sei „der mutigste Mensch in der ganzen Welt“, sagte Ban.

dapd

Mehr zu Felix Baumgartner:

Die besten Baumgartner-Parodien im Netz

Baumgartner: Millionen für seinen Sprung?

Meistgelesen

Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati
Schießerei: Ein Toter und Verletzte in Cincinnati

Kommentare