Feuer im Düsseldorfer Flughafen

Düsseldorf - Ein Feuer im Düsseldorfer Flughafen ist am Mittwoch noch vor Beginn des Flugbetriebs gelöscht worden. Der Brand war in einem Konferenzraum der Flughafenverwaltung ausgebrochen.

Als Ursache wird ein technischer Defekt bei einem elektrischen Gerät vermutet. Flughafen-Feuerwehr und städtische Feuerwehr waren ausgerückt. Verletzt wurde niemand, sagte ein Airportsprecher. Um 4.15 Uhr sei in der Airport-Feuerwache Brandalarm ausgelöst worden. Der Flugbetrieb konnte planmäßig um 6.00 Uhr gestartet werden.

Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar und soll nun von einem Gutachter ermittelt werden. Mehrere Büros wurden verrußt und Stromleitungen beschädigt.

Vor 15 Jahren waren bei einer Brandkatastrophe im Düsseldorfer Flughafen 17 Menschen getötet und 88 verletzt worden. Damals hatten Schweißarbeiten und illegal verbaute brennbare Dämmungen eine Feuerwalze verursacht, die das zentrale Terminal des Airports verwüstet hatte. Enormer Aufwand wurde danach in den Brandschutz investiert. Brandschutztüren hätten am Mittwoch dafür gesorgt, dass die Schäden begrenzt blieben, sagte ein Airportsprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

Liège - Wissenschaftler haben rund um einen Zwergstern in unserer kosmischen Nachbarschaft sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Deren Sonne hat …
Leben möglich? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Norwalk - Todesanzeigen können vieles sein: letzte Grüße, letzte Worte oder aber auch ein bittersüßer Seitenhieb auf einen amtierenden …
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Kommentare