Wegen Drogendelikten verurteilt

Flüchtiger bittet Polizei um Hilfe - verhaftet

Hamburg - Ein flüchtiger Straftäter hat der Polizei in Hamburg die Arbeit leicht gemacht: Er wollte sich neue Ausweispapiere besorgen - und wandte sich dabei ausgerechnet an die Bundespolizei.

Der 27-Jährige, der wegen Drogendelikten zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, sei am Sonntagmorgen auf ein Revier der Bundespolizei gekommen und habe um Ausstellung von Papieren für eine Reise in sein Heimatland Türkei gebeten, erklärte die Bundespolizei.

Für Ausweise ist die Bundespolizei nicht zuständig. Die Beamten prüften dennoch die Personendaten und stellten fest, dass der Mann noch eine 20-monatige Haftstrafe abzusitzen hatte. Aus den Plänen für die Türkei-Reise wird nun erstmal nichts: Die Polizei übergab den 27-Jährigen an eine Hamburger Haftanstalt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare