1. kreisbote-de
  2. Welt

Busunglück in Italien: Mindestens 38 Todesopfer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
1 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
2 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
3 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
4 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
5 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
6 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
7 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
8 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
9 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
10 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © AP
null
11 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
12 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
13 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
14 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
15 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
16 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
17 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
18 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
19 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
20 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
21 / 24 © dpa
null
22 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
23 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa
null
24 / 24Schweres Busunglück in Italien: Mindestens 38 Menschen starben bei dem Unfall in der Nacht zum Montag. Unter den Opfern sind angeblich auch viele Kinder. © dpa

Auch interessant

Kommentare