Tote und Verletzte bei Explosion in U-Bahn

1 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
2 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
3 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
4 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
5 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
6 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.
7 von 7
Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.

Minsk - Bei einer Explosion in einer U-Bahnstation der weißrussischen Hauptstadt Minsk sind mindestens elf Menschen ums Leben gekommen und 100 verletzt worden. Nach Behördenangaben soll es sich um einen Terroranschlag gehandelt haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare