Frau beim Wandern am Bodensee von Erdrutsch getötet

+
Die Marienschlucht - ein beliebtes Wanderziel am Bodensee - wurde nach dem Unfall komplett gesperrt. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Allensbach (dpa) - Beim Wandern in einer Schlucht am Bodensee ist eine 72-Jährige von einem Erdrutsch verschüttet und getötet worden. Die Frau war am Mittwoch zusammen mit einem 74-Jährigen auf dem beliebten Wanderweg durch die Marienschlucht beui Allensbach unterwegs, als vermutlich starke Regenfälle die Erdlawine auslösten.

Der Mann konnte sich nach Polizeiangaben vom Donnerstag schwer verletzt befreien und mit Hilfe eines Passanten den Rettungsdienst verständigen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der 72-Jährigen feststellen. Die Marienschlucht - ein beliebtes Wanderziel am Bodensee - wurde nach dem Unfall am Mittwoch komplett gesperrt. Geologen prüfen derzeit, ob Gefahr für weitere Erdrutsche besteht.

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare