Ehedrama in Hamburg

Frau ersticht ihren Mann - War es nur Notwehr?

Eine 70-jährige Frau soll ihren Mann mit mehreren Messerstichen getötet haben. Die Ermittler prüfen, ob es sich um Notwehr handelt. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen demenzkrank.

Hamburg - Eine 70-jährige Frau soll in Hamburg ihren vermutlich demenzkranken Ehemann erstochen haben. Die Ermittler prüfen, ob es sich um Notwehr handelt. Vor der Bluttat in der Nacht auf Samstag habe es zunächst einen verbalen Streit und dann eine körperliche Auseinandersetzung gegeben, erklärte ein Polizeisprecher. Dabei soll der 73-Jährige seine Ehefrau nach bisherigen Erkenntnissen angegriffen haben. Er starb in der gemeinsamen Wohnung. Die Mordkommission nahm Ermittlungen auf.

Die 70-Jährige wählte den Notruf - doch für ihren Mann kam jede Rettung zu spät

Während der Auseinandersetzung habe die 70-Jährige ein Messer genommen und dem Mann mehrere Messerstiche in den Brustbereich versetzt. Sie habe selbst den Notruf gewählt, hieß es. Ein Notarzt habe vergeblich versucht, den 73-Jährigen wiederzubeleben.

Die 70-Jährige wurde zunächst festgenommen, nach einer Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Worum es in dem Streit des Ehepaares ging, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Streithähne treffen sich wegen einer Frau - plötzlich geht es um Leben oder Tod
Zwei Streithähne treffen sich wegen einer Frau - plötzlich geht es um Leben oder Tod
Fall Maddie: Eltern Kate und Gerry McCann bereiten sich auf neue Suchtaktik vor
Fall Maddie: Eltern Kate und Gerry McCann bereiten sich auf neue Suchtaktik vor
Flutwelle auf griechischer Insel - drei Ausflugsboote mit Urlaubern kentern
Flutwelle auf griechischer Insel - drei Ausflugsboote mit Urlaubern kentern
Ein Mann parkt seinen teuren Audi A4 Avant - am nächsten Tag folgt der Riesen-Schock
Ein Mann parkt seinen teuren Audi A4 Avant - am nächsten Tag folgt der Riesen-Schock

Kommentare