Todesdrama im Colorado

Fünf Snowboarder sterben unter Lawine

+
Im US-Staat Colorado sind fünf Snowboarder tödlich verunglückt. Die Opfer hatten offenbar eine Lawine in den Rocky Mountains losgetreten und waren von den herabstürzenden Schneemassen begraben worden.

Georgetown - Im US-Staat Colorado sind fünf Snowboarder tödlich verunglückt. Die Opfer hatten offenbar eine Lawine in den Rocky Mountains losgetreten und waren von den herabstürzenden Schneemassen begraben worden.

Das teilten die Behörden am Samstag (Ortszeit) mitteilten. Such- und Rettungsmannschaften hätten die Leichen der fünf Snowboarder geborgen, sagte Sheriff Don Krueger im Bezirk Clear Creek. Die Lawine sei etwa 180 Meter breit gewesen. Ein sechster Snowboarder, der ebenfalls von der Lawine überschüttet wurde, konnte sich den Angaben zufolge aus den Schneemassen retten und holte Hilfe.

Über die Identität der Opfer war zunächst nichts bekannt. Das Unglück ereignete sich auf dem Loveland Pass in den Rocky Mountains. Die Gegend ist bei Wintersportlern und Touristen beliebt.

AP

Meistgelesene Artikel

Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Jakarta - Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Metropole Makassar, Mohammad Ramdhan Pomanto, hat den Valentinstag für Kondomkontrollen in …
Bürgermeister macht am Valentinstag Kondomkontrollen

Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Die Gefahr einer Flutkatastrophe am Oroville-Staudamm in Kalifornien scheint vorerst gebannt. Der Wasserspiegel sinkt, die Anwohner kehren in ihre …
Regen könnte beschädigten Stausee erneut belasten

Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt

Bangkok - Sie hatten keine Chance: Ein deutsches Ehepaar ist in Thailand bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. 
Drama in Thailand: Deutsches Paar stirbt

Kommentare