SEK verhandelt mit Täter

Geiselnahme in Pfaffenhofen: Fotos vom Tatort

Geiselnahme im Landratsamt
1 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
2 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
3 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
4 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
5 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
6 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
7 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.
Geiselnahme im Landratsamt
8 von 13
Geiselnahme im Landratsamt Pfaffenhofen: Am Montagmorgen hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin in seine Gewalt gebracht.

In Pfaffenhofen an der Ilm hat ein 28-Jähriger eine Sachbearbeiterin des Jugendamtes in seine Gewalt gebracht. Die Polizei versucht mit einem Großaufgebot Schlimmeres zu verhindern.

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Perseiden 2020 über Deutschland: Wann kann man die Sternschnuppen am besten sehen?
Perseiden 2020 über Deutschland: Wann kann man die Sternschnuppen am besten sehen?
Kaufhaus nach gescheitertem Banküberfall wieder geöffnet
Kaufhaus nach gescheitertem Banküberfall wieder geöffnet
Corona weltweit: Infizierte Australier gehen weiterhin zur Arbeit - Erneuter Ausbruch auf Kreuzfahrtschiff
Corona weltweit: Infizierte Australier gehen weiterhin zur Arbeit - Erneuter Ausbruch auf Kreuzfahrtschiff

Kommentare