Geisterfahrer (92) in Israel gestoppt

Tel Aviv - Ein 92 Jahre alter Geisterfahrer hat auf Israels meist befahrener Autobahn die Polizei in Atem gehalten. Der Greis hatte sich auf dem Weg zu einer Geburtstagsfeier verirrt.

Die Zeitung “Israel-Post“ berichtete am Dienstag, Verkehrspolizisten hätten den betagten Autofahrer am Vortag gestoppt, als er auf der Ajalon-Schnellstraße bei Tel Aviv in der falschen Richtung unterwegs war. Mehrere Autos mussten dem Greis ausweichen.

Die Top 20 der dümmsten Raser-Ausreden

fotos

Als Begründung habe der Senior angegeben, er sei eilig unterwegs zur Geburtstagsfeier eines Freundes, der im Tel Aviver Krankenhaus liege, und habe sich dabei “verirrt“. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und schickten ihn zu einem Fahrtauglichkeitstest für Senioren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
WELT
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
2G im Einzelhandel droht: In NRW wird sogar eine noch härtere Regel gefordert
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
WELT
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Erste Interessenten für „teuerstes Haus Deutschlands“: Münchner Makler nennt neue Details - Anzeige sorgt für Verwunderung
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten
WELT
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten
Amerikaner spenden für 43 Jahre unschuldig Inhaftierten

Kommentare