Schusswechsel in Wohngebiet

Gelsenkirchen: SEK-Einsatz endet tödlich - Beamter erschossen

In Gelsenkirchen kam es bei einem SEK-Einsatz zu einem Schusswechsel zwischen Polizei und einem Verdächtigen. Der Mann soll durch die Haustür einen Polizisten erschossen haben. 

  • In Gelsenkirchen in Nordrhein-Westfalen wurde am frühen Morgen ein Polizist erschossen
  • Bei einem SEK-Einsatz vor einem Wohnhaus kam es zum Schusswechsel
  • Mutmaßlicher Schütze soll durch die Haustür auf Polizei gefeuert haben

Gelsenkirchen - Bei einem SEK-Einsatz am frühen Mittwochmorgen wurde in Gelsenkirchen ein Polizist getötet. Als die Polizei versuchte, in das Haus eines Verdächtigten einzudringen, kam es zu einem Schusswechsel. Der 29-jährige Mann soll nach Informationen der „Bild“ durch die Haustür mindestens zwei Schüsse auf die Beamten gefeuert haben. 

Einer der Schüsse habe den Beamten durch die Armöffnung seiner Schutzweste tödlich in den Brustkorb getroffen. Die Polizei habe daraufhin zurückgeschossen, ohne den Mann allerdings zu treffen. Der angeschossene Beamte wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, erlag dort aber knapp eine Stunde später seinen Verletzungen. Er gehörte zum SEK-Münster.

Gelsenkirchen: Polizist bei SEK-Einsatz erschossen

Der mutmaßliche Schütze ließ sich laut „Bild“ nach dem Schusswechsel widerstandslos festnehmen. Hintergrund des Einsatzes sei ein Durchsuchungsbeschluss wegen des Verdachts auf Rauschgiftbesitz und -handel gewesen. Um Neutralität zu wahren wurden die Ermittlungen in diesem Fall von der Polizei Krefeld aufgenommen, die bereits eine Mordkommission gegründet hat.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Sex: Prozess wird neu aufgerollt
Tödlicher Sex: Prozess wird neu aufgerollt
Oktoberfest: Wiesn-Besucher pinkelt um sich - für eine Frau wird es besonders ekelhaft
Oktoberfest: Wiesn-Besucher pinkelt um sich - für eine Frau wird es besonders ekelhaft
Wende in Österreich: Corona-Regeln werden stark verschärft - Bezirk an deutscher Grenze macht jetzt Sorgen
Wende in Österreich: Corona-Regeln werden stark verschärft - Bezirk an deutscher Grenze macht jetzt Sorgen
Coronavirus in Bayern: „Querdenker" kündigen riesige Demo in München an - Stadt bestätigt Gespräche
Coronavirus in Bayern: „Querdenker" kündigen riesige Demo in München an - Stadt bestätigt Gespräche

Kommentare