Mode-Tipp vom Experten

Gerades Hosenbein kaschiert kräftige Waden

Hosenbeine, die nicht zu eng geschnitten sind, und ein Gehrock: Das steht vor allem großen Frauen mit kräftigeren Waden gut. (Gehrock 129 Euro, Stretchjeans ca. 70 Euro). Foto: Sheego
+
Hosenbeine, die nicht zu eng geschnitten sind, und ein Gehrock: Das steht vor allem großen Frauen mit kräftigeren Waden gut. (Gehrock 129 Euro, Stretchjeans ca. 70 Euro). Foto: Sheego

Ein Lockerer Hosenschnitt mit geradem Bein kann vorteilhaft wirken. Das gilt vor allem für Frauen mit muskulösen Waden.

Stuttgart (dpa/tmn) - Frauen mit kräftigeren Waden können diese durch gerade Hosenformen kaschieren. Wichtig sei ein lockerer Schnitt kurz unter der breitesten Stelle, erklärt Stilberaterin Sylvia Ebner aus Stuttgart. Dadurch wirken die Waden optisch weniger prall.

Und für eine schlankere Optik sollte der Saum des Hosenbeins mindestens unterhalb der breitesten Stelle enden.

Der Oberkörper entscheidet ebenfalls über die Hosenwahl. Bei schmalen Hüften und zugleich kräftigen Waden eignen sich Boyfriendjeans am besten, sagt Ebner. Wer eine breite Hüfte hat, sollte wiederum ein gerades Hosenbein wählen und einen lockeren Verlauf des Stoffs. Wenn es statt Hose mal ein Outfit mit Rock werden soll, empfiehlt Ebner knielange Varianten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stiko-Chef würde eigenes Kind nicht impfen - Zahl der Corona-Toten steigt im Vergleich zur Vorwoche
WELT
Stiko-Chef würde eigenes Kind nicht impfen - Zahl der Corona-Toten steigt im Vergleich zur Vorwoche
Stiko-Chef würde eigenes Kind nicht impfen - Zahl der Corona-Toten steigt im Vergleich zur Vorwoche
Booster: Doppelt geimpft – trotzdem erkrankt? Das muss beachtet werden
WELT
Booster: Doppelt geimpft – trotzdem erkrankt? Das muss beachtet werden
Booster: Doppelt geimpft – trotzdem erkrankt? Das muss beachtet werden
Kaisermantel ist „Schmetterling des Jahres 2022“
WELT
Kaisermantel ist „Schmetterling des Jahres 2022“
Kaisermantel ist „Schmetterling des Jahres 2022“
Quagga-Muschel breitet sich aus - mit Folgen
WELT
Quagga-Muschel breitet sich aus - mit Folgen
Quagga-Muschel breitet sich aus - mit Folgen

Kommentare