Großer Sturm auf der Sonne beobachtet

Washington - US-Forscher haben einen größeren Sturm auf der Sonne beobachtet - nach fünfjähriger Pause. Die entsendete Strahlung könnte auch Auswirkungen auf die Erde haben.

Nach fünf Jahren ungewöhnlicher Ruhe haben US-Wissenschaftler auf der Sonne wieder einen größeren Sturm beobachtet. Die Auswirkungen könnten zu kleineren Problemen bei der Funkübertragung und einigen spektakulären Himmelserscheinungen in der nördlichen Hemisphäre am Donnerstag- und Freitagabend führen, wie das US-Zentrum zur Wettervorhersage im All berichtete.

Der Sturm am vergangenen Montag wurde in der Kategorie drei einer fünfteiligen Skala eingeordnet. Einige Verkehrsflugzeuge hätten Unterbrechungen im Funkverkehr gemeldet, Schäden habe es aber keine gegeben, hieß es weiter.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer
News-Ticker zum Hochwasser: Einsatzkräfte verärgert über Gaffer
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Kettensägen-Angreifer hat bei der Festnahme Armbrüste dabei
Dauerregen lässt Pegel steigen
Dauerregen lässt Pegel steigen

Kommentare