4800 Kilometer bis Antigua

Hamburger Atlantik-Ruderinnen nach 42 Tagen am Ziel

Die Ruderinnen Catharina Streit, Stefanie Kluge, Timna Bicker und Meike Ramuschkat (v.l.) auf der Hamburger Außenalster. Foto: Axel Heimken/dpa
+
Die Ruderinnen Catharina Streit, Stefanie Kluge, Timna Bicker und Meike Ramuschkat (v.l.) auf der Hamburger Außenalster. Foto: Axel Heimken/dpa

Sie legten jeden Tag mehr als 100 Kilometer auf dem rauhen Atlantik zurück - per Muskelkraft. Jetzt sind die Hamburger Ruderinnen vom Team «RowHHome» am Ziel einer 4800 Kilometer langen Regatta.

Hamburg (dpa) - Nach 42 Tagen auf See haben die Hamburger Atlantik-Ruderinnen Catharina Streit, Meike Ramuschkat, Stefanie Kluge und Timna Bicker mit ihrem Boot «Doris» die Karibikinsel Antigua erreicht.

Die vier Frauen, die unter dem Namen «RowHHome» als erstes deutsches Team an der Regatta über 4800 Kilometer teilgenommen haben, erreichten am Donnerstagmorgen (Ortszeit) English Harbour. Der Start war am 12. Dezember vor der Kanareninsel La Gomera erfolgt.

Unter den 35 gestarten Booten kamen die Hamburgerinnen als 17. im Zielhafen an. Die ersten Teilnehmer waren bereits am 13. Januar in Antigua angekommen.

Veranstaltungsseite

Web-Dokumentation

Facebook RowHHome

Race Tracker

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Muezzin-Ruf Köln: In Zentralmoschee darf es eigentlich keine Gebetsrufe geben
WELT
Muezzin-Ruf Köln: In Zentralmoschee darf es eigentlich keine Gebetsrufe geben
Muezzin-Ruf Köln: In Zentralmoschee darf es eigentlich keine Gebetsrufe geben
Fürstin Charlène von Monaco – Palast hat traurige Botschaft
WELT
Fürstin Charlène von Monaco – Palast hat traurige Botschaft
Fürstin Charlène von Monaco – Palast hat traurige Botschaft
Gemüse-Lkw gerät in Baustelle außer Kontrolle - Portugiese verunglückt mit Lastwagen
WELT
Gemüse-Lkw gerät in Baustelle außer Kontrolle - Portugiese verunglückt mit Lastwagen
Gemüse-Lkw gerät in Baustelle außer Kontrolle - Portugiese verunglückt mit Lastwagen
Elf Schüler bei Ausflug ertrunken
WELT
Elf Schüler bei Ausflug ertrunken
Elf Schüler bei Ausflug ertrunken

Kommentare