Möglicherweise war es ein Züchter

Tauben getötet und skrupellos entsorgt: Polizei jagt Tierquäler

So zugerichtet wurden die Tauben am Niederwerrieser Weg entdeckt.
+
So zugerichtet wurden die Tauben am Niederwerrieser Weg entdeckt.

In der NRW-Großstadt Hamm hat ein Unbekannter etliche Tauben getötet und skrupellos entsorgt. Jetzt jagt die Polizei den Tierquäler, der sogar ein Züchter sein könnte.

Hamm – Taubenzüchter sind eine aussterbende Spezies. Flogen früher noch Tausende Brieftauben über den Zechensiedlungen in NRW ihre Runden, sind es mittlerweile nur noch wenige Hundert. 

Jetzt ist offenbar wieder ein Züchter seiner Tiere überdrüssig geworden. Er hat sie auf widerwärtige Weise entsorgt. Dafür gibt es ganz konkrete Indizien, wie WA.de*berichtet.

Ein Mann fand eine Papiertüte im Unterholz. Als er die Tüte öffnete, packte ihn der Ekel: Was den Tauben angetan wurde, ist nichts für zart Besaitete.

*WA.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pressekonferenz in Kürze: Merkel und Ministerpräsidenten beraten über Corona-Strategie
Pressekonferenz in Kürze: Merkel und Ministerpräsidenten beraten über Corona-Strategie
Corona in Niedersachsen: Todeszahl steigt an
Corona in Niedersachsen: Todeszahl steigt an
Corona-Infizierter sorgt für Skandal: Nach Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch fliegt er dann auf
Corona-Infizierter sorgt für Skandal: Nach Stadtbummel samt McDonald‘s-Besuch fliegt er dann auf
Corona in Bayern: Zahlen in München überraschen - Kommen schon bald neue Maßnahmen?
Corona in Bayern: Zahlen in München überraschen - Kommen schon bald neue Maßnahmen?

Kommentare