Er ging auf die Beamten zu 

Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 

+
Schüsse am Hauptbahnhof Heidelberg

In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 

Heidelberg - Ein mit einem großen Messer bewaffneter Mann ist in Heidelberg von der Polizei angeschossen worden. Nach ersten Informationen der Polizei war der zunächst nicht identifizierte Mann am Sonntag kurz nach 10.00 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in der Hand unterwegs. Eine Passantin wählte den Notruf.

Polizisten sprachen den Mann an und wollten ihn kontrollieren. Sie forderten ihn auch auf, das Messer niederzulegen. Doch der Mann reagierte nicht, sondern lief den Angaben zufolge einfach weiter. Dann sei er mit dem Messer auf die Beamten zugegangen. „Daraufhin schossen diese gezielt gegen die Beine des Mannes, was sofort Wirkung zeigte“, sagte ein Polizeisprecher. Der Verletzte kam ins Krankenhaus, der Tatort wurde abgesperrt.

Über den Gesundheitszustand des Verletzten war am Nachmittag noch nichts Näheres bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Informationen zu diesem Vorfall lesen Sie auf heidelberg24.de*.

dpa

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digitalnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Riesen-Razzia mit 1500 Polizisten gegen Rotlicht-Bande: Drei Beschuldigte in U-Haft
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Ärzte völlig „baff“: Schwerkranker Alfie (2) atmet trotz abgeschalteter Maschinen allein
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht
Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg - Passagiere im Schlaf überrascht

Kommentare