Tarifgemeinschaft

Hessen will in die Tarifgemeinschaft zurück - Verdi-Landeschef Bothner sieht nur Vorteile

Verdi
+
Kehrt Hessen in die TdL zurück?

Der hessische Verdi-Landeschef Jürgen Bothner spricht im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Rückkehr des Landes in die Tarifgemeinschaft.

Unter Ministerpräsident Roland Koch war Hessen aus der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) ausgeschert. Verdi-Landeschef Jürgen Bothner wird das Land nun wahrscheinlich in die TdL zurückführen. „Mit 16 zu verhandeln ist einfacher, als wenn man alleine im Wind steht“, erklärt Bothner das Vorhaben im Interview mit fr.de.

Zwar kann die hessische Verdi das Jobticket als Verhandlungserfolg für sich verbuchen, immerhin ist Hessen das einzige Bundesland, in dem Angestellte und Beamte ein Jobticket bekommen, ganz so positiv sieht Bothner das aber nicht: „Das war ein sehr cleverer Schachzug der hessischen Landesregierung, das Jobticket in einem Tarifvertrag zu regeln. Das freut die Landesbeschäftigten. Auch wenn es für sie einen sehr unterschiedlichen Wert hat. Der Waldarbeiter fragt sich natürlich: Was soll ich mit dem Jobticket? Wie komme ich damit in den Wald?“

Die ausgehandelten Besonderheiten, die durch die eigenständigen Verhandlungen möglich wurden, sollen auch nach der Rückkehr in die Tarifgemeinschaft der Länder beibehalten werden. Jürgen Bothner vermutet aber ein Schlupfloch: „Die Grünen sagen: Rückkehr in die TdL. Die CDU sagt: Okay, aber unter Beibehaltung der günstigeren Regelungen. Damit hat sie sich ein Schlupfloch gebastelt. Entscheidend für uns ist, dass Hessen ernsthaft nachfragt, zu welchen Konditionen eine Rückkehr überhaupt möglich ist.“

Das ganze Interview mit Jürgen Bothner lesen Sie bei fr.de*

Das könnte Sie bei fr.de* auch interessieren

Tarifverhandlungen für Landesbeschäftigte in Hessen beginnen: Beschäftigte aus Forst, Schule und Polizei begleiten den Start der Tarifverhandlung mit dem Land. Der Minister nennt ihre Forderungen „unangemessen“

Verdi will hart verhandeln: Die Tarifrunde für Beschäftigte der Länder beginnt. Hessen ist davon nicht betroffen

Verhandlungsführer einigen sich in Tarifpoker: 

In den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Diensts der Länder haben sich die Verhandlungsführer beider Seiten geeinigt.

*fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

EU besorgt über Verbreitung der Corona-Mutation: „Angst, dass es zu einer Explosion kommt“
EU besorgt über Verbreitung der Corona-Mutation: „Angst, dass es zu einer Explosion kommt“
Lockdown in Bayern vor Verlängerung - Münchner Infektiologe fürchtet: „Sonst ist die Mühe umsonst gewesen“
Lockdown in Bayern vor Verlängerung - Münchner Infektiologe fürchtet: „Sonst ist die Mühe umsonst gewesen“
Corona in Deutschland: RKI berichtigt Infektionszahlen deutlich - Münchner Arzt nennt große Sorge
Corona in Deutschland: RKI berichtigt Infektionszahlen deutlich - Münchner Arzt nennt große Sorge
Vor Corona-Gipfel mit Merkel und Söder: Markwort fordert Öffnung der Friseursalons - auf Anraten von Ärzten
Vor Corona-Gipfel mit Merkel und Söder: Markwort fordert Öffnung der Friseursalons - auf Anraten von Ärzten

Kommentare