Haschisch und Heroin gefunden

Unglaublich, was in Überraschungseiern  steckte

+
Das Werbeversprechen ist aufgegangen. Die Bundespolizei war überrascht, als sie die Überraschungseier öffnete.

Koblenz - In Überraschungseiern hat die Bundespolizei am Koblenzer Hauptbahnhof Drogen gefunden. Die Beamten erwischten zwei Dealer, die mit fünf Drogenarten im Rucksack unterwegs waren.

Das teilte die Bundespolizei am Freitag in Trier mit. Bei dem Einsatz am Dienstag fanden sie 330 Gramm Amphetamin, 400 Ecstasy-Tabletten, 19 Gramm Heroin, 110 Gramm Haschisch und 75 LSD-Trips. Die 22 und 28 Jahre alten Dealer achteten den Angaben zufolge beim Transport zunächst sorgfältig darauf, dass sich nichts vermischt. Hierfür nutzten sie unter anderem Überraschungseier.

Im Zug waren sie dann nicht mehr so vorsichtig. Sie verhielten sich „konspirativ und wollten offensichtlich etwas vertuschen“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Bahnmitarbeiter wurden misstrauisch und riefen die Bundespolizei. Die Dealer befinden sich in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare