Indonesien: Polizei entdeckt 150-Kilo-Bombe neben Kirche

+
In der indonesischen Hauptstadt Jakarta hat die Polizei eine Bombe in der Nähe einer Kirche entdeckt (Archivbild).

Jakarta - Offensichtlich wurde ein Blutbad verhindert: Die indonesische Polizei hat am Donnerstag eine 150 Kilogramm schwere Bombe in der Nähe einer Kirche in der Hauptstadt Jakarta entdeckt.

Die Bombe war neben einer Gasleitung vergraben gewesen, teilte die Polizei mit. Sicherheitsminister Djoko Suyanto geht davon aus, dass die Bombe bei einem Anschlag am Karfreitag gesprengt hätte werden sollen. 19 Menschen wurden festgenommen.

Am selben Tag hatten die Behörden bereits sechs Männer festgenommen, die mehrere Paketbomben verschickt haben sollen. Den Adressaten waren “Sünden gegen den Islam“ vorgeworfen worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Umstürzender Baum tötet Frau, als sie gerade im eigenen Garten sitzt
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste
Urlaubs-Albtraum in Italien: Tornado überrascht Badegäste

Kommentare