Iranisch-niederländische Frau im Iran gehängt

+
Irans Präsident Mahmoud Ahmadinejad (Archivbild).

Teheran - Eine iranisch-niederländische Frau ist im Iran gehängt worden. Das staatliche Fernsehen berichtete, Sahra Bahrami sei wegen des Verkaufs und Besitzes von Drogen hingerichtet worden.

Die Verurteilte war an den Protesten gegen die umstrittene Präsidentenwahl 2009 beteiligt. In dem Fernsehbericht hieß es, die 46-Jährige sei ursprünglich wegen Sicherheitsverstößen festgenommen worden. Einzelheiten wurden nicht genannt. Die Demonstranten waren nach der Wahl auf die Straße gegangen und hatten Präsident Mahmud Ahmadinedschad Wahlbetrug vorgeworfen.

Den Haag hat als Reaktion auf die Hinrichtung alle offiziellen Beziehungen zur Regierung in Teheran auf Eis gelegt. Die Vollstreckung des Todesurteils an der Regimegegnerin sei eine “Schandtat durch ein barbarisches Regime“, erklärte der niederländische Außenminister Uri Rosenthal am Samstag.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charlène von Monaco betrübt: Palast verkündet eine traurige Nachricht
WELT
Charlène von Monaco betrübt: Palast verkündet eine traurige Nachricht
Charlène von Monaco betrübt: Palast verkündet eine traurige Nachricht
Riesiger Lkw-Stau zwischen Münchner Süden und Österreich
WELT
Riesiger Lkw-Stau zwischen Münchner Süden und Österreich
Riesiger Lkw-Stau zwischen Münchner Süden und Österreich
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Ergebnis der heutigen Newsletter-Umfrage
Sturm „Ignatz“ naht - Gefahr von Sturmschäden
WELT
Sturm „Ignatz“ naht - Gefahr von Sturmschäden
Sturm „Ignatz“ naht - Gefahr von Sturmschäden

Kommentare