Bevölkerung soll in geschlossenen Räumen bleiben

20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt 

+
Brand einer Fabrik in Iserlohn.

Austretende Dämpfe haben 20 Feuerwehrleute in Iserlohn verletzt. Bei einem Brand eines Gebäudes waren etwa 250 Einsatzkräfte vor Ort. 

Iserlohn - Bei einem Brand in einem elektrochemischen Betrieb in Iserlohn sind 20 Feuerwehrleute durch Rauchgase leicht verletzt worden. Etwa 250 Einsatzkräfte hätten das rund 1000 Quadratmeter große Feuer am Sonntag unter Kontrolle gebracht, teilte die Feuerwehr mit. Das Gebäude, in dem das Feuer ausbrach, sei einsturzgefährdet und dürfe nicht betreten werden. Die Löscharbeiten dauern noch an. Laut Polizeiangaben ist das gesamte Betriebsgelände betroffen.

Iserlohn: Rettungskräfte empfehlen in geschlossenen Räumen zu bleiben

Die Rettungskräfte hatten der Bevölkerung im Bereich der Iserlohner Heide bis zum frühen Montagmorgen empfohlen, in geschlossenen Räumen zu bleiben und die Lüftungsanlagen auszuschalten. Schadstoffe konnten bei Messungen in der Umgebung allerdings nicht festgestellt werden.

Lesen Sie auch unseren Wetter-Ticker: Sturm sorgt für Bahn- und Flugausfälle - Junge wird von Baum verletzt

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Polizisten stoppen Opel - sie fassen nicht, wer da am Steuer sitzt
Polizisten stoppen Opel - sie fassen nicht, wer da am Steuer sitzt
Dortmund: Straßenmusiker in Innenstadt - plötzlich singt Weltstar im Schlabberlook mit
Dortmund: Straßenmusiker in Innenstadt - plötzlich singt Weltstar im Schlabberlook mit
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
Zettel hängt an 5er BMW - Besitzer fehlen die Worte, als er ihn liest
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen
17-Jähriger gesteht Doppelmord: Neue Details zu Familiendrama in Böblingen

Kommentare