15 Jahre Haft für Mord an Lehrerin

+
Zu 15 Jahren Haft verureilt hat das Landgericht in Bremen den 21-Jährigen, der seine frühere Lehrerin ermordet hat. Nach der Haft soll der Täter in der Psychatrie untergebracht werden.

Bremen - Den Mord an seiner früheren Lehrerin soll ein 21-Jähriger in Bremen mit 15 Jahren Haft büßen. Außerdem ordnete das Landgericht am Montag die Unterbringung in einer Psychiatrie an.

Lesen Sie auch:

Schüler plante Tod seiner Lehrerin bis ins Detail

Der Täter leide an einer “schizotypen Persönlichkeitsstörung“, sagte der Vorsitzende Richter. Der 21-Jährige hatte die 35-Jährige im vergangenen Dezember mit mehr als 20 Messerstichen getötet. “Unser aufrichtiges Mitgefühl, der gesamten Kammer, des gesamten Gerichts, gilt Ihnen“, sagte der Richter zu den Eltern des Opfers. Der Mann hatte sich in die Frau verliebt und ihr monatelang nachspioniert. Am Tattag wartete er vor ihrer Wohnung und erstach sie auf der Straße.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Neue Details zum Amokläufer in München: Er war zuvor bei Tugce
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Touristen sterben bei Erdbeben in der Ägäis
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Zwei Festnahmen nach „barbarischen“ Säureattacken in London
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben

Kommentare