Das könnte Sie auch interessieren

Große Trauer: Polizistin stirbt bei schrecklichem Unfall - neue Details sind bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt bei schrecklichem Unfall - neue Details sind bekannt

Große Trauer: Polizistin stirbt bei schrecklichem Unfall - neue Details sind bekannt
Feuer-Katastrophe auf „Seute Deern“: Bewohner zittern um Wahrzeichen der Stadt

Feuer-Katastrophe auf „Seute Deern“: Bewohner zittern um Wahrzeichen der Stadt

Feuer-Katastrophe auf „Seute Deern“: Bewohner zittern um Wahrzeichen der Stadt
Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er vergessen

Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er vergessen

Mit „Scream“-Maske zum Jackpot: Lottogewinner will anonym bleiben - aber eines hat er vergessen

Aktuelle Umfrage

Zwei Drittel sagen: Kinder und Jugendliche zu lang am Handy

+
In Deutschland nutzen dem Branchenverband Bitkom zufolge acht von zehn Menschen ab 14 Jahren ein Smartphone (81 Prozent), das sind 57 Millionen Nutzer. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Symbolbild

Smartphones auf den Wunschzetteln, Smartphones unterm Weihnachtsbaum, Smartphones überall: Gerade bei Kindern und Jugendlichen stehen die digitalen Alleskönner hoch im Kurs. Zu hoch, finden die meisten Erwachsenen.

Berlin (dpa) - Zwei von drei Erwachsenen in Deutschland finden, dass Kinder und Jugendliche in ihrem Umfeld zu viel Zeit am Smartphone verbringen.

42 Prozent finden, dass junge Menschen täglich "viel zu lang" am Handy sind, und 24 Prozent sprechen von "zu lang", wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergab. Eine "angemessene" Smartphone-Zeit bei Kindern und Jugendlichen sehen 19 Prozent.

Kurz vor dem Fest hatte die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler Familien zum Handy-Verzicht über die Feiertage aufgerufen. "Wir wissen sicher: Ein Zuviel an Smartphone und Co. schadet der Gesundheit und dem Familienleben – 100 000 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren gelten als abhängig", sagte die CSU-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Jeder dritte erwachsene Smartphone-Nutzer in Deutschland empfindet der Umfrage zufolge die eigene tägliche Zeit am Handy entweder als "zu lang" (20 Prozent) oder sogar als "viel zu lang" (12 Prozent). Die Mehrzahl nennt das eigene Handy-Verhalten "angemessen" (63 Prozent).

Und so sehen die Befragten mit Partnern deren tägliche Zeit vor dem Smartphone-Bildschirm: Insgesamt ein Drittel kritisiert deren Nutzungszeit entweder als "zu lang" (20 Prozent) oder gar als "viel zu lang" (13 Prozent). Der Partner verbringe eine "angemessen" lange Zeit am Handy, sagen 51 Prozent.

In Deutschland nutzen dem IT-Branchenverband Bitkom zufolge acht von zehn Menschen ab 14 Jahren ein Smartphone (81 Prozent), das sind 57 Millionen Nutzer. Das Marktvolumen rund um das Smartphone schätzte Bitkom Anfang des Jahres auf etwa 33,3 Milliarden Euro - dazu gehören Ausgaben für Geräte, Datendienste, Apps und Infrastruktur.

YouGov-Ergebnisse

Das könnte Sie auch interessieren

Angriff auf Rocker in Hamburg

Bentley-Blutbad: Hells-Angels-Boss niedergeschossen - So geht es "Schlächter" Dariusch F.

Bentley-Blutbad: Hells-Angels-Boss niedergeschossen - So geht es "Schlächter" Dariusch F.

Fahndung der Polizei Bremen

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst: Neue Details zu ihrer ansteckenden Krankheit

Kadija Buarfa und ihre drei Kinder vermisst: Neue Details zu ihrer ansteckenden Krankheit

Schon wieder ein Amoklauf

Mann wird nach 15 Jahren entlassen - kurz darauf erschießt er fünf Kollegen

Mann wird nach 15 Jahren entlassen - kurz darauf erschießt er fünf Kollegen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Furchtbarer Unfall: Frau fliegt mit BMW Cabrio auf Autobahn über Leitplanke
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Kassel: Polizei stoppt VW Golf GTI - Reaktion des Fahrers ist unfassbar
Gewalt auf Partymeile eskaliert - 18 Jähriger zückt sein Messer und sticht zu 
Gewalt auf Partymeile eskaliert - 18 Jähriger zückt sein Messer und sticht zu 
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel
Spaziergänger machen gruseligen Fund im Schnee - die Polizei steht vor einem Rätsel

Kommentare