Jugendamts-Mitarbeiterin veruntreute 40.000 Euro

Berlin - Eine Berliner Jugendamts-Mitarbeiterin sitzt wegen Untreue-Verdachts in Untersuchungshaft. Die 53-Jährige soll 40.000 Euro Unterhalts-Vorschussleistungen in die eigene Tasche gesteckt haben.

"Die Ermittlungen sind abgeschlossen“, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Montag. Er bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung. Laut der Zeitung wurde der Fall im November bei einem „routinemäßigen Kontoabgleich“ entdeckt. Ob die Frau die Vorwürfe einräumt oder abstreitet, konnte Steltner nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Python verschlingt Erntearbeiter bei lebendigem Leib
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Unglück bei Bad Aibling: Anwalt erhebt schwere Vorwürfe gegen Bahn
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Frau flieht vor Polizeikontrolle und rammt Polizeiauto
Video
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert
Russischer Waschbär nach Dreh mit diesem Model brustfixiert

Kommentare